Springe zum Hauptteil

PFO/ASD - Verschlüsse

Interventionelle Kardiologie

PFO/ASD - Verschlüsse

Die Vorhofscheidewand trennt den linken vom rechten Vorhof.  Bei etwa einem Drittel der Bevölkerung zeigt sich auch im Erwachsenenalter noch eine kleine Öffnung, das sogenannte persistierende Foramen ovale (PFO). Ein angeborener Vorhofseptumdefekt (sog. ASD) kann in selteneren Fällen ebenfalls vorliegen.  

Das  PFO ist nur behandlungsbedürftig, wenn es zu einer Verschleppung von Blutgerinnseln aus dem Venensystem in das arterielle Stromgebiet kommt und hierdurch z.B. Schlaganfälle  ausgelöst werden. Bei größeren ASDs  ist der reguläre Blutkreislauf gestört und Folgeprobleme können entstehen. 

Katheterinterventionell können wir PFOs und ASDs mittels Schirmchen-Okkludern schnell und sicher verschließen.

    

    

Ansprechpartner

Dr. med. Michal Droppa

E-Mail-Adresse: michal.droppa@med.uni-tuebingen.de

Prof. Dr. med. Jürgen Schreieck

E-Mail-Adresse: juergen.schreieck@med.uni-tuebingen.de

Zertifikate und Verbände

Springe zum Hauptteil
Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen