Springe zum Hauptteil

201
202
200
203
204

Adresse: Calwerstraße 14
72076 Tübingen


Personenprofil: 07071 29-82311


Faxnummer: 07071 29-4141


Spezialsprechstunde für Schlafstörungen - Schlafambulanz

In der Spezialsprechstunde für Schlafstörungen („Schlafambulanz") werden Menschen mit Schlafstörungen aus dem psychiatrischen, neurologischen und psychologischen Fachgebiet gesehen; hauptsächlich Menschen mit Ein- und Durchschlafstörungen (Insomnie) und/oder erhöhter Tagesschläfrigkeit (Hypersomnie). Seltener kommen auch Menschen mit abnormen Gewohnheiten oder Vorkommnissen im Schlaf (Parasomnien) wie z.B. Schlafwandeln, nächtliches Schreien und um sich Schlagen oder nächtlichen Angstattacken zu uns. 

Ziel des ersten Termins ist es die Schlafstörung diagnostisch einzuordnen. Es können jedoch auch bereits erste therapeutische Hinweise gegeben werden.

Die Zuweisung erfolgt in der Regel durch niedergelassene Ärzte verschiedener Fachrichtungen (Hausärzte, Allgemeinmediziner, Internisten, HNO-Ärzte, Neurologen, Psychiater), sowie durch andere Abteilungen des Universitätsklinikums Tübingen.

Kontakt

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Altbau, 4. Stock, Suchtambulanz, Zimmer 306
Calwerstr. 14,
72076 Tübingen


frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Dr. med. Daniel Sippel / Sylwia Mleczko


Telefonsprechzeiten:

Mo-Mi 09.00-10.00 Uhr
Do 10.00-11.00 Uhr
Fr 09.00-10.00 Uhr

07071 29-82313


frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: 07071 29-5384


E-Mail-Adresse: schlafambulanz@med.uni-tuebingen.de


Sollten diagnostische Unklarheiten bestehen kann eine nächtliche Schlafableitung (kardiorespiratorische Polysomnographie) in unserem Schlaflabor an zwei aufeinanderfolgenden Nächten sinnvoll sein. Über die Ableitung im Schlaflabor wird frühestens während des ersten Termins in unserer Ambulanz entschieden.

Ein Teil der Patienten kommt anschließend regelmäßig zu Verlaufskontrollen und zur Weiterbehandlung in unsere Sprechstunde.

HINWEIS:
Sollte hauptsächlich der Verdacht auf eine Schlafapnoe bestehen (nächtliche Atemaussetzer, meist mit starkem Schnarchen), bitten wir erst eine Abklärung über einen niedergelassenen Pneumologen oder HNO-Arzt bzw. eine Abklärung in einem darauf spezialisierten Schlaflabor durchführen zu lassen.

Bezüglich Kinder und Jugendlicher mit Schlafproblemen wenden Sie sich bitte an das Schlaflabor der Kinderklinik.

Das Schlaflabor

Das Schlaflabor

Das Schlaflabor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie verfügt über zwei Ableitplätze für Schlafableitungen (kardiorespiratorische Polysomnographien). Es können Schlafstörungen aller Art diagnostiziert werden.

Schwerpunkt des Schlaflabors ist dabei die Diagnostik von Schlafstörungen aus dem psychiatrischen, neurologischen und psychologischen Fachgebiet. Insbesondere handelt es sich hierbei um Patienten mit Ein- und Durchschlafstörungen (Insomnien) verschiedenster Ursache.

Kontakt

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Altbau, Erdgeschoss, Westflügel, Zimmer 225-227
Betreuung über Station 25
Calwerstr. 14,
72076 Tübingen

Anmeldungen zu einer Ableitung im Schlaflabor erfolgen ausschließlich über die Spezialsprechstunde für Schlafstörungen („Schlafambulanz“) siehe Kontakt oben.


Die Ableitung im Schlaflabor ist wichtig, um primäre Insomnien (a.e. psychische Ursachen) von sekundären Insomnien (z.B. bei Restless-Legs-Syndrom oder andere körperliche Erkrankungen) zu unterscheiden. Darüber hinaus werden Patienten mit erhöhtem Schlafbedürfnis und erhöhter Tagesschläfrigkeit (Hypersomnien) diagnostisch abgeklärt, wobei hier Patienten mit einer Narkolepsie, einer idiopathischen Hypersomnie oder einem Chronic-Fatigue-Syndrom den größten Anteil an Patienten ausmachen. Zudem können Störungen des Tag-Nacht-Rhythmus‘ (circadiane Rhythmusstörungen) diagnostiziert werden. Deutlich seltener werden Patienten mit abnormen Gewohnheiten oder Vorkommnissen im Schlaf (Parasomnien), wie z.B. Schlafwandeln, nächtliches Schreien und um sich Schlagen oder nächtliche Angstattacken, untersucht.

Leitung

Dr. med. Daniel Sippel

Ärztliche Leitung

frontend.sr-only_:

Dr. med. Christian Frischholz

Ärztliche Leitung

frontend.sr-only_:

PD Dr. Susanne Diekelmann

Psychologische Leitung

frontend.sr-only_:

Zertifikate und Verbände

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen