Comprehensive Cancer Center
Tübingen-Stuttgart

Tumorzentrum am Universitätsklinikum Tübingen

821

Adresse: Geschäftsstelle
Herrenberger Str. 23
72070 Tübingen


Telefonnummer: 07071 29-85235 (keine Ambulanz)


Faxnummer: 07071 29-5225


E-Mail-Adresse: ccc@​med.​uni-​tuebingen.​de


Der Psychoonkologische Dienst (POD)

Die Diagnose "Krebs" bedeutet für viele Betroffene eine existenzielle Bedrohung. Unvermittelt ist die eigene Zukunft in Frage gestellt. Auch der Erfolg der eingeleiteten Behandlung ist zunächst noch unklar. Später müssen die Folgen der Erkrankung für das persönliche und berufliche Leben und die Auswirkungen der medizinischen Therapie bewältigt werden. Nicht selten kommt es im Krankheitsverlauf zu seelischen Krisen oder zu länger andauernden Beeinträchtigungen wie Ängsten, depressive Reaktionen, Erschöpfung, Schlaflosigkeit.

Nicht allein gelassen in der Klinik: Der POD begleitet Tumorpatienten und Angehörige

Nicht allein gelassen in der Klinik: Der POD begleitet Tumorpatienten und Angehörige

Der Psychoonkologische Dienst bietet Tumorpatienten und Angehörigen während der Behandlung am Universitätsklinikum Tübingen Beratung, Begleitung und psychotherapeutische Unterstützung an. Dazu gehört auch eine spezifische Symptombehandlung bei Ängsten, Schmerzen, Übelkeit oder Schluckstörungen, sowie bei Schlafstörungen und depressiven Episoden. In belastenden diagnostischen oder therapeutischen Situationen (bildgebende Untersuchungen, Operationen, Bestrahlung) können wir Sie unterstützend begleiten.

Wir wollen Ihnen helfen, die psychischen und sozialen Belastungen besser zu bewältigen und das seelische Gleichgewicht wiederzufinden.

Wie wir Sie unterstützen können

Beratung
  • bei der Auseinandersetzung mit der Krankheit
  • bei der Bewältigung der Krankheits- und Therapiefolgen, z.B. Erschöpfung, Schlafstörungen, Veränderung von Körper, Körpergefühl und Sexualität
  • auch für Angehörige
Eltern-Kind-Beratung
  • Beratung für an Krebs erkrankte Eltern zum Umgang mit den Kindern
  • Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit einem krebskranken Elternteil
Information
  • über Selbsthilfegruppen
  • über ambulante Hilfsangebote
  • Literaturempfehlungen
Paar- und Familiengespräche
  • bei Kommunikationsproblemen
  • bei hoher Belastung und drohender Überforderung der Angehörigen
Unterstützung

In allen Phasen der Erkrankung

  • bei Diagnosestellung
  • in akuten Krisen
  • bei Anzeichen einer Krankheitsverschlimmerung
  • am Lebensende

bei psychischen Symptomen

  • bei Ängsten
  • depressiven Reaktionen
  • bei traumatischen Erfahrungen
  • Selbstwertproblemen

bei somatischen Symptomen

  • Umgang mit Schmerzen
  • Umgang mit Übelkeit
  • Schluckstörungen
  • Schlafstörungen

in der Kommunikation mit dem Behandlungsteam

Wie nehme ich Kontakt auf?

Über das Stationsteam auf der Station oder
über das Sekretariat des Psychoonkologischen Dienstes

Andrea Stroppel

psychoonkologie@med.uni-tuebingen.de

07071 29-87033

Montag - Freitag
8.00 -12.00 Uhr

Alle Tumorpatienten am Universitätsklinikum Tübingen können unser Angebot in Anspruch nehmen, unabhängig, in welcher Klinik sie behandelt werden. Die Gespräche unterliegen der Schweigepflicht. 

Nach Ende des stationären Aufenthalts eines Patienten kann die psychoonkologische Begleitung, soweit dies indiziert ist, ambulant weitergeführt werden über die Psychosoziale Krebsberatungsstelle.

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen