Springe zum Hauptteil

Medizinische Klinik
Innere Medizin II
Hämatologie, Onkologie, klinische Immunologie und Rheumatologie

500
501
502
503

Adresse: Otfried-Müller-Straße 10
72076 Tübingen


frontend.sr-only_#{element.icon}: 07071 29-89200
Für reguläre Anfragen


frontend.sr-only_#{element.icon}: 07071 29-82089
Für akute Notfälle


KMT und Spezialambulanz IM2

Stammzelltransplantation, Zelltherapie, Leukämie oder sonstige onkologischen Erkrankungen

Für die Betreuung und Nachsorge unserer Patientinnen und Patienten vor und nach einer zellulären Therapie oder Stammzelltransplantation sowie zur Abklärung und Behandlung von Patienten und Patientinnen mit Gerinnungsstörungen, Leukämien/Präleukämien (MDS) und komplexen solider Tumorerkrankungen ist unsere Spezialambulanz der Inneren Medizin II (IM2) zuständig. Hier werden Sie auch vor einer allogenen Stammzelltransplantation oder CAR-T Zelltherapie über den Ablauf und Indikation ausführlich beraten und aufgeklärt. Nach erfolgter Therapie werden Sie hier zunächst engmaschig nach Ihrer Entlassung betreut. Sollten Sie noch Infusionen oder Blutprodukte benötigen, geschieht dies in der direkt angeschlossenen Tagesklinik.

Anmeldung und Ablauf

Terminvergabe

Die Anmeldung und Terminvergabe erfolgt bevorzugt über Fax oder E-Mail. Ihr behandelnder/zuweisender Arzt oder Ihre Ärztin wird gebeten alle notwendigen Unterlagen zu Ihrer Krankengeschichte vorab per Fax oder Post zu schicken. Sollten wir telefonisch nicht erreichbar sein, schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Anfragen, wir rufen gerne zurück.

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: 07071 29-2816


E-Mail-Adresse: ambulanz.2.spezial@med.uni-tuebingen.de


frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: 07071 29-82816


Anmeldung und Ablauf

Alle Patienten und Patientinnen benötigen je Quartal ihre Krankenkassen-Chipkarte und eine ärztliche Überweisung. Gehen Sie für die Anmeldung zum Haupteingang der Medizinischen Klinik, Sie werden von dort aus weitergeleitet. Melden Sie sich nach der Anmeldung am Haupteingang an der Anmeldung der Spezialambulanz IM2 im Bettenbau West Ebene 4 bei der Pflege an. Danach warten Sie im Wartebereich auf Ihre Blutentnahme. Nach erfolgter Blutentnahme erneute Wartezeit bis zum Aufruf durch den Arzt. Danach holen Sie sich an der Kanzel einen erneuten Termin sowie lassen die Rezepte und Anforderungen ausfüllen und terminieren.

Wartezeit
Da wir auch Ihre aktuellen Laborwerte zur medizinischen Beurteilung benötigen, müssen diese oft abgewartet werden (Dauer etwa 2 Stunden). Planen Sie also genügend Zeit ein und bringen Sie Lektüre mit. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich im "Kasino" oder der "Cafeteria" im Gebäude bzw. in unserer Patientenküche zu stärken.


Räumlichkeiten

Räumlichkeiten

Unsere Spezialambulanz IM2 auf Ebene 4 des Bettenbaus West verfügt über eine Anmeldung, einen Wartebereich, einem Blutabnahmezimmer sowie drei Sprechzimmer. Zwei Sprechzimmer sind für unsere Patientinnen und Patienten nach allogener Stammzelltransplantation oder CAR-T Zelltherapie reserviert. Die Tagesklinik unserer Abteilung ist direkt benachbart. Ein kompetentes Team aus spezialisierten Pflegekräften, Ärzten und Ärztinnen kümmert sich um Sie.

Nachsorge

Nachsorge

Die Nachsorge erfolgt in der Regel zunächst in wöchentlichen Intervallen, später zweiwöchentlich bis monatlich und nach etwa sechs Monaten nur noch alle vier Wochen. In den ersten zwei Jahren nach der Transplantation/CAR-T Zelltherapie dann etwa alle drei Monate, schließlich bis zum fünften Jahr halbjährlich und ab dem fünften Jahr nach der Therapie jährlich. Die Nachsorge kann auch in enger Kooperation mit Ihrem behandelnden Hämatologen / Onkologen oder Ihrer behandelnden Hämatologin / Onkologin im Wechsel mit einer heimatnahen Betreuung stattfinden. Sprechen Sie uns darauf an. Das Ausschleichen der Medikamente, die Organisation und Planung eines Rehabilitationsaufenthaltes, die Lockerung der Hygienevorschriften und die berufliche Wiedereingliederung wird mit Ihnen in der Ambulanz genau besprochen und geregelt. Frühestens 3-6 Monate nach der Transplantation/Zelltherapie werden erneut Impfungen für verschiedene Erreger durchgeführt, da nach der Transplantation/Zelltherapie der Impfschutz meist nicht mehr gegeben ist. Das Vorgehen hierbei wird mit Ihnen in der Ambulanz besprochen.

Leitung

Leitung

Prof. Dr. med. Wolfgang Bethge

Leiter KMT-Ambulanz

Personenprofil: Mehr zur Person

Zertifikate und Verbände

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen