Springe zum Hauptteil

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Kinderheilkunde II
Kinderkardiologie, Intensivmedizin und Pulmologie

410
400
330

Adresse: Hoppe-Seyler-Str. 1
72076 Tübingen


Personenprofil: 07071 29-83781


Herzklappen-Ersatz ohne offene Herzoperation

Eine große Anzahl von Kindern mit schwerwiegenden angeborenen Herzfehlern ist auf die Implantation einer Herzklappe angewiesen. Die Pulmonalklappe ist eine von vier Herzklappen. Sie verhindert zu Beginn der Erschlaffungsphase des Herzens den Rückfluss des Blutes aus der Lungenschlagader in die Herzkammer. Ist die Lungeschlagaderklappe in ihrer Funktion gestört, erfordert dies eine erhöhte Pumparbeit des Herzens. Um eine chronische Überlastung des Herzens zu vermeiden, erhalten Kinder in der Regel eine biologische Spenderklappe vom Menschen (Homograft) oder Tier (Xenograft).

Leitung

Prof. Dr. Michael Hofbeck

Ärztlicher Direktor

Regina Galert (Chefsekretariat)

Telefonnummer: 07071 29-84751

Faxnummer: 07071 29-5127

Prof. Dr. med. Ludger Sieverding

Oberarzt

Telefonnummer: 07071 29-84751

Melody-Klappe ermöglicht Austausch mittels Katheter

Da diese biologischen Klappen aber nicht mitwachsen und nach etwa zehn Jahren verkalken, sind bis zum Erwachsenenalter oft zwei oder mehr kardiochirurgische Eingriffe mit erneutem Herzklappenersatz notwendig. Durch die Transkathetertechnik kann der Pulmonalklappenersatz nun ohne aufwändige Herzoperation durchgeführt werden. Dabei wird die sogenannte Melody-Klappe von der Leiste aus in den Pulmonaklappen-Bereich eingeführt.

Das neue schonende Verfahren erspart Kinder- und Jugendlichen eine weitere große Herzoperation mit all den damit verbundenen Belastungen. Im Gegensatz zur üblichen Operation können die Patienten bereits nach dem 3. Tag beschwerdefrei entlassen werden.

Die Patienten sollen zuvor bereits eine Herzklappen-Prothese implantiert bekommen haben und über ein Mindestgewicht von 25-30 kg verfügen.

Die zusammengefaltete Klappe wird auf einem Ballonkatheter platziert, über einen Führungsdraht von der Leiste aus eingeführt, über die Herzkammer in den Bereich der funktionsgestörten Klappe vorgeschoben und dort mit einem Ballon entfaltet. Die Intervention erfolgt ohne Öffnung des Brustkorbes und hinterlässt keine Narben. 

Der Eingriff dauert ca. 3 h.

So klein ist die Melody-Klappe

Hochspezialisiertes Zentrum in Tübingen

Die Kinderkardiologen der Kinderklinik Tübingen haben jetzt als erstes Ärzteteam in Baden-Württemberg ein solches bahnbrechendes Verfahren erfolgreich eingeführt. Die perkutane Pulmonalklappen-Implantation ist das derzeit innovativste Verfahren in der Kardiologie, das nur in hochspezialisierten Zentren ausgeübt werden kann. In der Tübingen Kinderklinik wurden bereits drei erfolgreiche Implantationen durchgeführt werden. Alle drei Kinder und Jugendliche sind wohlauf und konnten bereits nach 3 Tagen die Klinik verlassen.

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen