Medizinische Universitätsklinik
Innere Medizin II
Hämatologie, Onkologie, klinische Immunologie und Rheumatologie

500
501
502
503

Adresse: Otfried-Müller-Straße 10
72076 Tübingen


Personenprofil: 07071 29-82711 Pforte


Telefonnummer: 07071 29-89200 24h Hotline


frontend.sr-only_#{element.icon}: 07071 29-82089
Für akute Notfälle


Labor für Transplantationsimmunologie

Forschungsschwerpunkt: 

Eine Vielzahl von Erkrankungen beruht auf einer gestörten Funktionsweise des Immunsystems: Die Transplantat-gegen-Wirt-Erkrankung (GVHD) wird nach einer Knochenmarktransplantation durch die unkontrollierte Zerstörung von Empfängerorganen durch alloreaktive T-Zellen des Spenders hervorgerufen. Solide Organtransplantate (z.B. Niere oder Herz) werden ohne suffiziente systemische immunsuppressive Therapie durch das Immunsystem des Patienten abgestoßen. Aber auch rheumatologische (z.B. Lupus erythematodes) und autoimmune Erkrankungen (z.B. Diabetes mellitus Typ I) werden durch den Verlust der immunologischen Toleranz gegenüber dem eigenen Körper ausgelöst.

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Bedeutung immunmodulierender Zellen zur Prävention und Therapie solcher Erkrankungen. Wir konnten beispielsweise zeigen, dass invariante natürliche Killer-T-Zellen (iNKT-Zellen) extrem wirkungsvolle Immunregulatoren sind, da sie eine GVHD effektiv verhindern und somit das Überleben nach einer Knochenmarktransplantation  signifikant verbessern ( Schneidawind et al. Blood 2015). Außerdem besitzen iNKT-Zellen die Fähigkeit nach einer Knochenmarktransplantation verbleibende Tumorzellen zu zerstören und damit einen Rückfall der Grunderkrankung zu verhindern (Schneidawind et al. Blood 2014).

Kontakt

Arbeitsgruppenleitung

frontend.sr-only_#{element.contextual_1.children.icon}: Dr. med. Dominik Schneidawind


Mehr zur Person

E-Mail-Adresse: dominik.schneidawind@med.uni-tuebingen.de


Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen