Immunologie und Onkologie

Immunologie und Onkologie am Standort Tübingen

Exzellenzcluster iFIT- Individualisierung von Tumortherapien durch molekulare Bildgebung und funktionelle Identifizierung therapeutischer Zielstrukturen

Das Exzellenzcluster „Individualisierung von Tumortherapien durch molekulare Bildgebung und funktionelle Identifizierung therapeutischer Zielstrukturen (iFIT)“ zielt darauf ab ein umfassendes Verständnis biologischer Prozesse in Tumoren zu erreichen, um innovative und nachhaltige Krebstherapien zu entwickeln.

Mehr erfahren
Deutsches Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK)

Im Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung kooperieren Forscher und Ärzte an acht Standorten in Deutschland, um erfolgversprechende Ansätze der Krebsforschung schneller in die klinische Praxis zu bringen.

Mehr erfahren

SFB/TR 156 - Die Haut als Sensor und Initiator von lokalen und systemischen Immunreaktionen  

Ziel des SFB ist es, die Hautimmunität in ihrer Komplexität zu verstehen, um eine Basis für therapeutische Interventionen zu bilden.

Mehr erfahren


SFB/TR 209 - Leberkrebs

Leberkrebs ist die fünfthäufigste Tumorerkrankung weltweit, mit einer der höchsten Sterblichkeitsraten unter allen Krebsarten. Man weiß jedoch noch nicht, wie Leberkrebs aus den bekannten Risikofaktoren – Leberinfektion, Leberzirrhose oder auch Stoffwechselerkrankungen – entsteht. Der Sonderforschungsbereich/Transregio „Leberkrebs – neue mechanistische und therapeutische Konzepte in einem soliden Tumormodell“ will diese Erkenntnislücken schließen und kombiniert dazu grundlagenwissenschaftliche und klinische Teilprojekte.

Mehr erfahren


FOR 2314:  Solide Tumoren - Therapeutic Windows

Ziel der DFG Forschungsgruppe FOR 2314 ist es, gemeinsam mit Forschern der Universität Würzburg lebenswichtige zelluläre Prozesse in Tumorzellen zu identifizieren, die für eine innovative Therapie genutzt werden können.

Mehr erfahren


FOR 2060: cGMP Signalling in Cell Growth and Survival

Das verbindende Ziel der Forschungsgruppe ist es zu untersuchen, wie sich cGMP auf den Umbau, die Degeneration und Regeneration von Geweben im kardiovaskulären, nervösen und neurosensorischen System auswirkt. 

Mehr erfahren

Comprehensive Cancer CenterTübingen-Stuttgart - CCC              

Die Deutsche Krebshilfe fördert das Südwestdeutsche Tumorzentrum am Universitätsklinikum Tübingen.
Insgesamt fördert die Deutsche Krebshilfe bundesweit 11 Onkologische Spitzenzentren.           

Mehr erfahren

CholangioConcept
Functional in vivo analysis of cholangiocarcinoma development, progression and metastasis 

Prof. Dr. Lars Zender
Medizinische Klinik I
TranslationaleGastrointestinale Onkologie

Mehr erfahren


SenPET
Innovative cancer management: First in human senescence imaging 

Prof. Dr. Bernd Pichler
Präklinische Bildgebung und Radiopharmazie

Mehr erfahren

 

Cookie Einstellungen
Bitte treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
 
Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Cookies zulassen:
Wir setzen das Analysetool Google Analytics ein, um Besucher-Informationen wie z.B. Browser, Land, oder die Dauer, wie lange ein Benutzer auf unserer Seite verweilt, zu messen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert übertragen, die Verbindung zu Google ist verschlüsselt.

Nur notwendige Cookies zulassen:
Wir verzichten auf den Einsatz von Analysetools. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen, gesetzt (beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben).

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit auf der Seite Datenschutzerklärung ändern. Zum Impressum.

Zurück

Cookies zulassen Nur notwendige Cookies zulassen